Burne Hogarth

Geboren: 25. Dezember 1911 in Chicago, Illinois
Gestorben: 28. Januar 1996 in Paris

Vita:
Bereits im Alter von zwölf Jahren begann er, Kurse am Chicago Art Institute zu besuchen. Nach weiteren Lehrjahren mit vielen, unterschiedlichen Jobs zum Broterwerb erschien 1929 seine erste eigene Comicserie „Ivy Hemmanhaw“.

1936 gelang es ihm, Nachfolger von Hal Foster für die Sonntagsseiten von „Tarzan“ zu werden. Abgesehen von einer längeren Pause führte Hogarth die Comic-Geschichten des Dschungelhelden – mit seinem dynamischen Zeichenstil – bis 1950 fort.

Danach beendete er vorerst seine Comic-Karriere und widmete sich ganz der School of Visual Arts, die er 1947 mit Silas Rhodes gegründet hatte. In den folgenden Jahren brachte er einige Standardwerke über die Anatomie des menschlichen Körpers heraus, die bis heute ihre Gültigkeit behalten haben.

Immer noch gilt er als einer der großen Meister der Illustration – Kritiker nannten ihn auch gerne den „Michelangelo der Comics“.

Titel bei Bocola:
Tarzan Sonntagsseiten:
Band 4 1937-1938
Band 5 1939-1940
Band 6 1941-1942
Band 7 1943-1944
Band 8 1945-1946




20.06.17 - Casey Ruggles

Morgen startet die Auslieferung des zweiten Bandes mit den großartigen Zeichnungen von Warren Tufts. Allerdings kann es einige Tage dauern, bis das Buch in allen Verkaufsstellen erhältlich... mehr ›

07.06.17 - Tarzan Manning Strips

Wir beginnen ab heute mit der Auslieferung von Band 4. Allerdings kann es einige Tage dauern, bis das Buch in allen Verkaufsstellen erhältlich ist. mehr ›

18.04.17 - Prinz Eisenherz, Band 17

John Cullen Murphy verabschiedet sich, Gary Gianni setzt die "Eisenherz-Saga" fort. Ab heute befindet sich der Übergangsband, mit den letzten und ersten Seiten der beiden Zeichner, in der... mehr ›